«sportlounge» vom 16.01.2012

«Cool Runnings» – dank Schweizer Hilfe ist der Panamabob auf Olympiakurs. Abfahrer versus Slalomfahrer – warum die Schweiz nur in den schnellen Disziplinen Weltklasse ist. Gigi Oeri im Gespräch – Rückblick auf sechs Jahre Präsidialzeit beim FC Basel.

Beiträge

  • Tennis: Federer meistert erste Hürde souverän

    Roger Federer hat sein Auftaktspiel bei den Australian Open ohne grössere Schwierigkeiten gewonnen. Der Baselbieter besiegte in Melbourne den Russen Alexander Kudrjawtsew nach 98 Minuten souverän in 3 Sätzen.

  • Schweizer Slalomfahrer im Keller

    In Wengen geht es aus Schweizer Sicht nur um die Abfahrt, da fährt die Schweiz um den Sieg. Was läuft falsch im Slalom, was machen die Franzosen und die Italiener so viel besser als die Schweizer und warum wenden hoffnungsvolle Talente wie Beat Feuz, an der Junioren-WM Gewinner von Slalom Bronze, dieser Disziplin den Rücken zu?

  • Gigi Oeri – die abgetretene FCB-Präsidentin im Gespräch

    Sechs Jahre lang war sie die prägende Figur beim FC Basel und hat aus dem Verein die Nummer 1 des Landes gemacht. Ihre Auftritte waren aufsehenerregend und polarisierten. Im Gespräch mit Steffi Buchli schaute sie zurück auf die prägendsten Momente ihrer Präsidialzeit.

  • «Spirit of Panama» - ein Bobteam auf Mission

    Ein Panama-Schweizer namens Chris Zollinger steht hinter dieser verrückten Idee, die inspiriert ist vom legendären jamaikanischen Bob-Projekt. Der 42-jährige Zollinger, hauptberuflich ein erfolgreicher Anwalt, hat eine Mission: mit dem Team «Spirit of Panama» an den Olympischen Winterspielen in Sotschi teilzunehmen. Bei diesem ehrgeizigen Ziel unterstützt ihn auch Boblegende Hans Hiltebrand. Über das Projekt wird ein Schweizer Kino-Dokumentarfilm gedreht. Viele Bilder unserer Reportage stammen aus diesem Material.