«sportlounge» vom 17.01.2011

Am Montag in der «sportlounge»: So bereiten sich die Skifahrer auf die physische Belastung einer Abfahrt vor, die Auswirkungen des Bosmann-Urteils auf den Transfermarkt. Im Lounge-Gespräch spricht der norwegische Skistar Aksel Svindal über seine Ziele im WM-Jahr. Moderation: Steffi Buchli.

Beiträge

  • Federer gewinnt im Schnellzugstempo

    Roger Federer hatte zum Auftakt der Australian Open gegen den Slowaken Lukas Lacko leichtes Spiel. Die Schweizer Weltnummer 2 siegte locker in drei Sätzen und trifft nun auf den Franzosen Gilles Simon, gegen den er beide Direktduelle verloren hat.

  • Die Belastung der Ski-Abfahrer in Wengen

    Um am Lauberhorn die längste Abfahrt der Welt zu bewältigen, müssen Cuche, Janka und Co. einer immensen körperlichen Belastung standhalten. Die «sportlounge» zeigt, wie die Ski-Cracks von ihrem Konditionstrainer körperlich auf das Rennen vorbereitet werden.

  • Aksel Svindal im Lounge-Gespräch

    Im Lounge-Gespräch begrüsst Moderatorin Steffi Buchli den sympathischen Skistar Aksel Svindal. Der Norweger gewann an den olympischen Spielen in Vancouver drei Medaillen und zuvor zwei Mal den Gesamtweltcup. In der Sendung spricht der Frauenschwarm über Popularität, Verlust und Rückschläge sowie seine sportlichen Ziele im WM-Jahr.

  • Das Bosman-Urteil und die Folgen für Fussball-Transfers

    Vor 15 Jahren hat das Bosman-Urteil den Transfermarkt im Fussball massiv verändert. Diesen Meilenstein im Sportrecht erstritten hat Jean-Marc Bosman. Die «sportlounge» besucht ihn in Belgien und findet einen verbitterten Mann vor, der heute von der Sozialhilfe lebt, während die Fussballstars dank seinem Kampf Millionen verdienen.