«sportlounge»: vom 23.08.2010

Die Herren der Ringe - vom Sägemehlring in den K1-Kampfring. Der neue Schwingerkönig Kilian Wenger und die vor 10 Jahren verstorbene Kampfsportlegende Andy Hug standen im Mittelpunkt der «sportlounge» vom 23. August. Die Sendung moderierte Steffi Buchli.

Beiträge

  • Das perfekte Timing von Federer

    Nach knapp 7 Monaten ohne Turniersieg hat Roger Federer in Cincinnati erstmals seit den Australian Open wieder einen Final gewonnen. Der Baselbieter unterstrich damit seine Ambitionen für die am kommenden Montag beginnenden US Open.

  • Eidgenössisches: Wie gross darf das Volksfest noch werden?

    250‘000 Besucher strömten am vergangenen Wochenende ans Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Frauenfeld. Und der Trend ist klar ersichtlich: Alle drei Jahre wird der Anlass noch gigantischer. Doch es gibt auch kritische Stimmen, die vor dem Verlust der Tradition warnen.

  • Im Gespräch: Schwingerkönig Kilian Wenger

    Zurück im Sägemehlring der Thurgau-Arena in Frauenfeld verrät Kilian Wenger im «sportlounge»-Gespräch, weshalb er nicht Skifahrer geworden ist, welche Eigenschaften seine zukünftige Freundin haben sollte und was den Schwingerkönig aus der Ruhe bringt.

  • Andy Hug: vom Metzger zum Samurai

    Am 24. August 2000 starb Andy Hug mit nur 35 Jahren an Leukämie. Die «sportlounge» geht anlässlich des 10. Todestags der Kampfsportlegende in Japan auf Spurensuche. Mit Augenzeugenberichten und beeindruckenden Archivbildern schauen wir auf das Leben des Aargauer K1-Weltmeisters zurück.