«sportlounge» vom 26.09.2011

Carlo Janka erzählt in der «sportlounge» über sein Leben vor und nach der Herzoperation und gibt Einblick in seine Beziehung zu Dani Albrecht. Zudem zeigt die Lounge den durchstrukturierten Alltag zweier 15-jähriger Nachwuchstalente. Die Sendung moderiert Paddy Kälin.

Beiträge

  • Xamax: Warum niemand für den Krisenclub kämpft

    Xamax ist seit längerem in den negativen Schlagzeilen. Doch obschon der tschetschenische Boss Bulat Tschagajew reihenweise Xamax-Fans und Freunde vor den Kopf stösst, der Klub sportlich im Elend ist und finanziell alles aus dem Ruder läuft, steht niemand auf und kämpft für den Klub. Warum ist das so? Die «sportlounge» fragt Fans, Sponsoren, ehemalige Spieler und Mister Xamax Gilbert Facchinetti.

  • Extremsport: Auf dem Surfbrett zum Atlantik

    Der Glarner Fotograf Thomas Oschwald wollte mit dem Surfbrett vom Walensee bis zum französischen Atlantik paddeln, von dort der Küste entlang nach Holland und wieder den Rhein hinauf zurück in die Schweiz. Die «sportlounge» über ein ehrgeiziges Unterfangen, das nur halb gelang.

  • Carlo Janka redet über sein Herz

    Lange wusste er nicht, warum er nach jedem Lauf so ausgepumpt war, bis die Ärzte herausfanden: Herzrhythmusstörungen sind schuld. Carlo Janka erzählt in der «sportlounge» über sein Leben vor und nach der Herzoperation und er gibt Einblick in seine Beziehung zu Dani Albrecht, dessen Weg zurück zu sportlichen Spitzenleistungen schwieriger ist.

  • «Tscheggsch de Pögg»: Warum man mit Crawl am schnellsten ist

    In der Serie «Tscheggsch de Pögg» wird der Schwimmstil Crawl analysiert und gezeigt, dass der Mensch trotz optimaler Technik die Fische nie überholen wird.

  • Zwei Teenager auf dem Weg zum Spitzensport

    Nicht nur die Pubertät kommt ihnen häufig in die Quere, auch die hohen Kosten oder der lange Weg zum Spitzensport können grosse Steine auf ihrem Werdegang sein. In der «sportlounge» sehen Sie, wie Eltern, Trainer und die Jugendlichen kämpfen, um ihre hohen Ziele zu erreichen.