«sportlounge» vom 28.03.2011

Auf den Fersen des Nati-Materialwartes in Sofia. Über die Berner Alpen beim Swiss Ski Marathon. Und tief in der Bündner Provinz mit einem ehemaligen Star des American Footballs. Moderation: Paddy Kälin

Beiträge

  • Schuhkönig – hautnah beim Materialchef der Nati

    Beim kapitalen Spiel der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft gegen Bulgarien muss alles passen, auch das Material. Dafür zuständig ist Jean-Benoit Schüpbach. Der akribische Arbeiter im Hintergrund ist ein wichtiges Mitglied des Staff. Die «sportlounge» begleitet den Romand nach Sofia. Die Reportage zeigt, wie Schüpbach nach der Inspektion des Platzes entscheidet, mit welchen Stollen die Spieler auflaufen und wie er die Nationalspieler bis ins letzte Detail berät, damit der Schuh perfekt sitzt.

  • Skitourenrennen – 38 Kilometer durch die Bergwelt

    Wenn der Frühling kommt, werden die Verhältnisse im Hochgebirge sicherer für Skitouren. Eine Gruppe von Extremsportlern betreibt sogar Rennen in den Alpen. An diesem Wochenende findet oberhalb von Kandersteg der Swiss Ski Marathon statt, die härteste Prüfung dieser Art 2011. Das sind 38 Kilometer und über 3600 Höhenmeter auf den Tourenskis. Die «sportlounge» zeigt eine bildstarke Reportage über die beeindruckende Leistung dieser Sportler.

  • Felix Hollenstein im Gespräch

    Felix „Fige“ Hollenstein ist Assistenz-Trainer der Kloten Flyers und so etwas wie der „Mister Kloten“. Er erlebt mit seiner Mannschaft gerade einen höchst spannenden Playoff-Halbfinal gegen den SC Bern. Am Montag ist er zu Gast in der «sportlounge» und spricht über die Dramatik und die Herausforderungen in dieser Serie.

  • US-Star im Bündnerland – Kulturschock eines American Footballers

    American Football ist in der Schweiz eine Randsportart. Trotzdem zieht es immer wieder talentierte Amerikaner zu Schweizer Teams. Mit Tripp Chandler steht diese Saison ein ehemaliger Spieler des NFL-Teams San Diego Chargers in den Reihen der Bündner Calanda Broncos. Die «sportlounge» stellt den US-Star vor und zeigt, wie er den Kulturschock als American Footballer in der Schweiz erlebt. Tripp Chandler war einst so gut, dass er es als Figur in ein Konsolenspiel schaffte. Heute trainiert er mit den Bündern auch schon mal in einem Pferdestall.