«sportlounge» vom 29.11.2010

Das Tennis-Jahr von Roger Federer. Simon Ammanns Start in eine ungewisse Saison mit vielen Neuerungen. Russlands Kandidatur für die Fussball WM 2018 – mit Schweizer Hilfe. Und die Gebrüder Yakin im Loungegespräch. Moderation: Steffi Buchli.

Beiträge

  • Das Jahr von Roger Federer

    Frühes Out in Paris und Wimbledon - was sich im Sommer zu einem enttäuschenden Jahr für Roger Federer zu entwickeln schien, wurde im Herbst ein richtig guter Jahrgang.

  • Alles neu für Überflieger Ammann

    Simon Ammann hat in der letzten Saison alles gewonnen, was es zu gewinnen gab. Dennoch steht er vor einer höchst ungewissen Saison. Wie wirkt sich die neue BMI-Regelung auf sein Flugsystem aus? Wie haben die Gegner auf Ammanns Bindungsjoker von Vancouver reagiert? Wir begleiten Simon Ammann beim Weltcupauftakt in Kuusamo.

  • Loungegespräch mit Hakan und Murat Yakin

    Hakan und Murat Yakin gehören zu den schillerndsten Persönlichkeiten im Schweizer Fussball. Beide sind mit viel Talent gesegnet und schweben momentan auf einer Erfolgswelle. Hakan Yakin ist mit dem FC Luzern an der Tabellenspitze, Murat Yakin ist als Trainer des FC Thun die Entdeckung an der Seitenlinie. Nach dem Spiel Thun gegen Luzern sprechen sie über sich, ihre Qualitäten und über eine mögliche gemeinsame Zukunft.

  • Wer bekommt die WM 2018 und 2022?

    Die FIFA vergibt am 2. Dezember die Fussballweltmeisterschaften 2018 und 2022. Als grosser Favorit für die WM 2018 geht dabei Russland ins Rennen. Wir wollen wissen, warum Russland – obschon es als korruptes Land gilt – so hoch gehandelt wird und welche Rolle dabei der Schweizer Andreas Herren spielt, der als Medienkoordinator die Kandidatur betreut. In der «sportlounge» spricht dazu auch Vitaly Mutko, der russische Sportminister und Präsident des russischen Fussballverbandes.