Wawrinkas Absturz und Kruegers Höhenflug

Stan Wawrinka gerät ausser Form. Kann er sich bis zum Davis Cup noch retten? Ralph Krueger hat vom Eishockey zum Fussball gewechselt: warum? Die Handball-Nationalmannschaft setzt für die EM-Qualifikation auf einen Maniac als Trainer. Wie tickt er? Die Antworten in der «sportlounge».

Lukas Studer moderiert die Sendung.

Beiträge

  • ZSC Lions - Freiburg

    Die ZSC Lions müssen sich einem leidenschaftlichen Gottéron mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

    Mehr zum Thema

  • Stan Wawrinka – sein Absturz im schlechtesten Moment

    Drei Startrunden-Niederlagen in Serie, zuletzt bei den Swiss Indoors in Basel, fehlendes Selbstvertrauen und dazu nun noch der Frust: Stan Wawrinka, Anfangs Jahr noch Grand-Slam-Sieger bei den Australian Open, ist jetzt der Unsicherheitsfaktor für den Davis-Cup-Final in einem Monat. Was ist mit dem Aufsteiger der Saison passiert? Kann er sich und damit wohl auch das Schweizer Team noch retten? Eine Analyse.

  • Handball – mit einem Handballverrückten auf dem Weg zur EM

    Die Schweizer Nationalmannschaft hat einen neuen Trainer, den handballverrückten Süddeutschen Rolf Brack. Er möchte das scheinbar Unmögliche schaffen und sich nach zehn Jahren wieder einmal für eine grosse Meisterschaft qualifizieren, die Europameisterschaft 2016. Mit zwei Spielen gegen das grosse Deutschland hat er sich vorbereitet – erfolgreich. Die «sportlounge» war hautnah dabei und hat mit ihm ein äusserst emotionales Wochenende erlebt.

  • Ralph Krueger – «Fussballer sind nicht weicher als Hockeyspieler»

    Der ehemalige Trainer der Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft Ralph Krueger ist seit März 2014 Präsident eines englischen Fussballklubs. Sein FC Southampton ist so gut wie seit 26 Jahren nicht mehr in die Premier-League-Saison gestartet. Vom Eishockey zum Fussball – warum dieser Schritt? Wie ist die Akzeptanz ihm gegenüber? Und wer ist nun tatsächlich härter: die Fussballer oder die Eishockeyspieler? Die «sportlounge» traf Krueger im Stadion von Southampton zum Gespräch.

  • Schlusspunkt – der Extremschlag «Powershot» im Unihockey

    Die Superslow-Kamera der «sportlounge» dokumentiert die eindrückliche Dynamik und Geschwindigkeit beim sogenannten Powershot im Unihockey. Was der Slapshot im Eishockey ist, ist der Powershot im Unihockey. Und dieser muss sich auch punkto Geschwindigkeit keinesfalls verstecken gegenüber dem Slapshot. Wie schnell der Unihockey-Ball wegfliegt, zeigt der «Schlusspunkt».