«Der Spaziergang» von Robert Walser 1/4

Auf den Tag genau vor 61 Jahren brach er zu einem seiner einsamen Spaziergänge auf - nur von diesem sollte Robert Walser nie zurückkehren. Der 78-jährige starb bei seiner Promenade nahe der Heil- und Pflegeanstalt Herisau, in der er die letzten 23 Jahre seines Lebens verbracht hatte.

Zeichnung eines älteren Herrn in einer Landschaft.
Bildlegende: Ein stiller Beobachter des Lebens und der Alltäglichkeiten: Robert Walser. SRF / Cecilia Bozzoli

Es muss für ihn - den heiteren und doch immer von gravierenden existenziellen Ängsten und Sorgen geprägten Schriftsteller ein Trost gewesen sein, sein Leben bei etwas zu lassen, was ihm mit am liebsten war. «Spazieren muss ich unbedingt» spricht er in seiner bekannten Erzählung «Der Spaziergang»; als Spaziergänger war er in seinem Element: ein stiller Beobachter des Lebens, der Alltäglichkeiten, in und hinter denen sich Schönheiten und Wahrheiten verbargen, die er wie kein anderer entdeckte und von denen er Zeugnis ablegte.

Vor 100 Jahren schrieb Walser «Der Spaziergang» - Grund genug für SRF, dieses Kleinod neu einlesen zu lassen. 

Sprecher: Stefan Kurt - Tontechnik: Mirjam Emmenegger - Regie: Susanne Janson - Produktion: SRF 2017 Dauer: 34'

Die Lesung in 4 Folgen dürfen wir Ihnen für 30 Tage zum Nachhören zur Verfügung stellen. Danach wird das Audio vom Netz genommen.

Das Hörbuch ist im Sommer beim Diogenes Verlag auf CD erschienen und im Handel zu erwerben.

Redaktion: Susanne Janson