Die Pianistin Galina Vracheva improvisiert - 1. Stunde

Improvisation in der klassischen Musik ist ein eher seltenes Phänomen. Für Johann Sebastian Bach oder Franz Liszt war es noch eine Selbstverständlichkeit, heutige Musiker tun es kaum noch.

Für die Pianistin Galina Vracheva ist Improvisation aber natürliches Ausdrucksmittel, und sie hat es zu einem ihrer Markenzeichen gemacht. Am Hörpunkt «Wahnsinn Oper» vom 2. Oktober hat sie zu Wünschen des Publikums improvisiert Opernmelodien. Und eine speziell weihnächtliche Zugabe gegeben.
 
Wiederholung vom 2. Oktober 2013

Redaktion: Norbert Graf