Schweinshaxe und ein grosses Bier

Schweinshaxe mit Bier. Das ist ein Menü für echte Kerle. Und für Frauen, die Deftiges zu schätzen wissen. Müsste man viel öfter selbst machen.

Mei, san dia guad: Die Haxen, das Bier und die Köche Jann Hoffmann und Philippe Gerber.

Das erste kleine Problem stellt sich beim Rohprodukt. Die Schweinshaxe. Sie ist nicht mehr en vogue und liegt deshalb nicht mehr beim Metzger in der Vitrine.

Man muss sie meist bestellen. Was aber denkt der Metzer eures Vertrauens, wenn ihr bei ihm Schweinshaxen bestellt? Der Metzger wird denken: Oha! Hier ist ein Kunde mit Geschmack und Verstand!

Eine Haxe für Hoeness

Die Kruste ist derart knusprig und das Fleisch derart butterzart, dass es jammerschade wäre, gäbe es die Schweinshaxe nurmehr in bayrischen Gaststätten - und vielleicht noch als Catering-Service-Menü fürs Gefängnis, in dem Uli Hoeness seine Haftstrafe absitzt.

Nein, die Schweinhaxe hat ihren Platz in eurer Küche mehr als verdient. Serviert wird sie übrigens mit dem dritten Bier des Tages. Das erste habt ihr beim Kochen gepichelt, mit dem zweiten die Schweinshaxen übergossen. Und die Sauce dazu: klar - Chilisauce!

Das Rezept gibt`s hier. Ab 28.3.2014. Rezept ausdrucken, Schweinshaxen bestellen, Freunde einladen, los geht`s.

Autor/in: Robin Alder