So geht WG-Küche!

Nicht allzuviel im Kühlschrank. Was kochen? So sieht`s meistens in der WG-Küche aus. Profikoch Jann Hoffmann zeigt, wie das WG-Menü trotzdem gelingt.

Ab und zu schätzt eine WG auch eine Mahlzeit, die nicht aus Pommes Chips und Bier besteht.
Bildlegende: Ab und zu schätzt eine WG auch eine Mahlzeit, die nicht aus Pommes Chips und Bier besteht.

Gewisse Grundnahrungsmittel sind in einer WG-Küche meistens anzutreffen. Neben Bier und Wein sind dies: ein Glas Rollmops, eine Packung Tiefkühlspinat, eine Trockenwurst.

SRF 3 Chefkoch Jann Hoffmann zeigt, wie aus diesen und einigen wenigen zusätzlichen Ingredienzen ein famoses WG-Menü entsteht. Den Start macht eine Spinat-Suppe. Er dünstet klein gehackte Zwiebeln und Knoblauch an, löscht mit Weisswein ab, Bouillon und Spinat dazu - et voilà fertig.

Frittierte Snickers
Als Knusper-Gag reicht Hofmann dazu geröstete Corn Flakes. Als Hauptgang gibt`s ein Fleischkäse Cordonbleu. Die aufgeschnittene wird gefüllt mit Chorizo-Scheiben und Scheibenkäse.

Die panierten Cordonbleu kommen in die Pfanne - und parat ist das WG-Cordonbleu. Fehlt nur noch der Dessert. Hierfür präsentiert uns Jann Hoffmann die Antithese der leichten Küche. Er zieht kleine Snickers, Bountys, Mars-Riegel durch einen Bierteig und frittiert die Teile. Viel Kalorien, viel mjamm!