William White: von Jamaika auf Platz 2

Reggae- und Folksänger William White hat eine lange Reise hinter sich. Auf Barbados geboren, nach Winterthur übergesiedelt, ins Berner Oberland sich zurückgezogen und jetzt nach Jamaika geflogen, um sein viertes Album aufzunehmen.

Am Sonntag zu Gast im SRF 3 Studio: William White
Bildlegende: Facebook

„Ich habe letztes Jahr angefangen, eine neue Platte zusammenzustellen und habe mich dabei gelangweilt. Ich will doch nicht immer wieder das Gleiche machen, sagte er im Interview mit SRF 3. Also packte er Frau und Kind, landete in Jamaika in einem Hinterhofstudio von Portland und nahm mit gestandenen Reggaemusikern „Open Country auf.

Der Aufwand hat sich gelohnt. In seinem zehnten Jahr als Solomusiker steigt William White in der Schweizer Album Hitparade so hoch ein, wie noch nie in seiner Karriere: Platz 2. Wenn er schon die Inspiration der Karibik suchte, warum ging er nicht in sein Heimatland Barbados? „Ich kenne Barbados sehr gut. Aber ich wollte an einen Ort, wo ich fremd bin. Für die Charts ist er hingegen kein Fremder mehr. Es ist sein drittes Album in Folge, dass in die Top 10 geht.

William White ist am Sonntag zwischen 13 und 14 Uhr live zu Gast bei SRF 3.