Stimmwunder Ira May – wie der Erfolg im Burn-Out endete

Mit ihrem Debut-Album «The Spell» schoss das Baselbieter Stimmwunder Ira May im Februar 2014 direkt auf Platz 1 der Schweizer Albumcharts. Der Hype um die Soul-Sängerin war enorm: Es folgten unzählige Medientermine, Konzerte – und schliesslich eine Erschöpfungsdepression.

Ira May.
Bildlegende: Ira May. ZVG

Ira May spricht erstaunlich offen über die letzten zwei Jahre, in denen sie sich bewusst zurückgezogen hat. Was der Hype um ihre Person mit ihr gemacht hat und dass sie lernen musste, nein zu sagen, erzählt sie heute bei SRF 3 punkt CH – an dem Tag, an dem ihre neue Single und unser unser Song vom Tag «Ram Pam Pam» erscheint.

Gespielte Musik