10 Jahre nach dem Tsunami im indischen Ozean

Vor 10 Jahren, am 26. Dezember 2004, brachte ein verheerender Tsunami im indischen Ozean Leid und Elend über die Menschen. 225'000 starben. Millionen verloren ihr Dach über dem Kopf.

Ein Polizei-Boot steht im Landesinnern noch immer an dem Platz, an den es vom Tsunami geschwemmt wurde.
Bildlegende: Ein Mahnmal des Tsunamis: Das Polizei-Boot wurde weit ins Landesinnere geschwemmt. Keystone

Besonders stark betroffen war die Touristenregion um Khao Lak an der Westküste in Thailand. Asienkorrespondent Urs Morf war in der Gegend unterwegs. Er sagt: Heute ist von den Schäden nicht mehr viel zu sehen.

Redaktion: Maj-Britt Horlacher