«Absolute Datensicherheit im Internet gibt es nicht»

So gross die Empörung über das Abhören durch Geheimdienste ist, die meisten Menschen hinterlassen relativ fahrlässig Spuren in der digitalen Welt. Wie muss man sich das vorstellen?

Wer im Internet surft, legt immer Spuren.
Bildlegende: Wer im Internet surft, legt immer Spuren. Keystone

Bernd Carsten Stahl, Direktor des Zentrums für Computing and Social Responsibility an der Universität im englischen Leicester, erklärt, weshalb.

Autor/in: Steffen Riedel, Redaktion: Susanne Schmugge