Afghanistan: «Nicht nur die NATO ist gescheitert»

Mit der Eroberung der Stadt Kundus in Nord-Afghanistan ist den Taliban vergangene Woche ein militärischer Coup gelungen. Da sind sich die Experten einig. Schuld daran sei die afghanische Armee, die zu wenig schlagkräftig sei. Schuld sei aber auch die NATO.

Aufnahme eines afghanischen Soldaten, der auf einem Auto steht und ein Fähnchen schwingt.
Bildlegende: Ein afghanischer Soldat feiert die Rückeroberung der Stadt Kundus aus den Händen der Taliban. Keystone

Ende 2014 verliess ein Grossteil der internationalen Truppen das Land, seither ist die afghanische Armee für die Sicherheit verantwortlich.

Kam der NATO-Abzug zu früh? Das könne man durchaus so sehen, sagt Auslandredaktor Fredy Gsteiger im Gespräch. Allerdings musste die NATO ihren Einsatz in Afghanistan auch irgendwann beenden.

Autor/in: Salvador Atasoy, Redaktion: Barbara Peter