«Akzeptanz in der Bevölkerung für Sparpaket ist gewachsen»

Pünktlich vor Ablauf des Ultimatums sind die Reformvorschläge der griechischen Regierung am Abend in Brüssel eingetroffen. Unter anderem plant Athen offenbar Steuererhöhungen. Das Sparprogramm beläuft sich gemäss Medienberichten auf zehn bis zwölf Milliarden Euro.

Die Journalistin Corinna Jessen in Athen erläutert die Kernpunkte der griechischen Vorschläge, zuerst die Steuern.

Beiträge

  • Was geschieht bei einem Grexit?

    Bleibt Griechenland in der Eurozone oder verlässt das Land die Währungsunion? Diese Frage ist nach wie vor offen. Es hängt von den Verhandlungen in den kommenden Tagen ab. Immer mehr Banken gehen davon aus, dass es zum Grexit kommen könnte.

    Wie aber würde solch ein Ausstieg überhaupt umgesetzt?

    Karsten Junius, Chefökonomen der Bank Safra Sarasin, erklärts.

    Manuel Rentsch

Autor/in: Barbara Peter, Redaktion: Tina Herren