Anschlag im türkischen Gaziantep: der Täter war offenbar ein Kind

Es ist der bisher schwerste Anschlag in diesem Jahr in der Türkei: bei der Explosion einer Bombe mitten in einer kurdischen Hochzeitsgesellschaft in der Stadt Gaziantep kamen 51 Menschen ums Leben. Klar ist: es war ein Jugendlicher, der die Bombe in die Menschenmenge hineingetrug.

Männer in Gaziantep tragen den Sarg eines Anschlagsopfers zu Grabe, daneben klagen beklagen Frauen den Toten in einem Zelt..
Bildlegende: Männer in Gaziantep tragen den Sarg eines Anschlagsopfers zu Grabe. Keystone

SRF4News hat Thomas Bormann, ARD-Journalist in der Türkei, gefragt, was man über die Hintergründe des Anschlags sonst noch wisse.

Autor/in: Hans Ineichen, Moderation: Hans Ineichen, Redaktion: Miriam Knecht