«Antisemitismus wird während des Nahost-Kriegs sichtbarer»

Der Gaza-Konflikt hat in mehreren europäischen Ländern zu grossen Protesten gegen das Vorgehen von Israel geführt. Immer wieder kommt es dabei auch zu antisemitischen Äusserungen.

Menschen demonstrieren in Zürich gegen die Gewalt in Gaza, eine Frau hält ein Transparent mit der Aufschrift "Die Welt muss den Zionismus stoppen" in die Luft.
Bildlegende: In Zürich demonstrieren Menschen gegen die Gewalt in Gaza und für ein freies Palästina. Keystone

Auch in der Schweiz wird Israel an Kundgebungen und in sozialen Medien heftig kritisiert. Auch hier wird Israel oft mit dem Judentum gleichgesetzt.

Yves Kugelmann ist Chefredaktor des jüdischen Wochenmagazins Tachles. Der Antisemitismus in der Schweiz habe nicht spürbar zugenommen, sagt er im Gespräch. Doch werde er während des andauernden Konfliktes stärker sichtbar.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Marc Allemann