Armeen weltweit sind auf private Sicherheitsfirmen angewiesen

In Montreux findet in diesen Tagen eine Konferenz rund um private Sicherheitsunternehmen statt. Experten sprechen darüber, wie man Söldnerfirmen in Einklang mit Völkerrecht und Menschenrechten bringen kann.

Private Sicherheitsleute im Einsatz
Bildlegende: Private Sicherheitsleute im Einsatz Keystone

Fakt ist, dass Zahl und Umsatz der privaten Sicherheitsfirmen in den letzten Jahren massiv gestiegen sind. Und es wird geschätzt, dass dies so weitergehen wird, und auch die Kosten enorm steigen werden. Warum das so ist, erklärt Tibor Szvircsev Tresch, Dozent für Militärsoziologie an der ETH Zürich, im Gespräch.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Karin Britsch