«Asteroiden sind wahrscheinlich die Wasserlieferanten»

Gut einen Monat nach der Landung auf dem Kometen Tschuri liegen jetzt erste wissenschaftliche Erkenntnisse vor. Und die zeigen: Das Wasser auf der Erde stammt wohl nicht von Kometen.

Das Bild zeigt das Weltall und in Grossaufnahme die Rosetta-Sonde rechts vorne mit ihren grossen Sonnensegeln.
Bildlegende: Die Rosetta-Mission liefert erste Erkenntnisse. Reuters

Das hat das Berner Team der europäischen Rosetta-Mission herausgefunden - mit einem Vergleich vom Kometenwassers und von unserem irdischen Wasser. Kathrin Altwegg, der Leiterin des Berner Rosetta-Teams, erklärt, was es für Unterschiede gibt beim Wasser in unserem Sonnensystem.

Autor/in: Anita Vonmont, Redaktion: Tina Herren