Athen: Flüchtlingscamp von Piräus soll geräumt werden

Der Hafen von Piräus ist der grösste Passagierhafen Europas. Rund 20 Millionen Menschen nutzen den Hafen jedes Jahr. Doch diesen Sommer ist vieles anders: da wo eigentlich die Touristen auf ihre Fähre warten sollten, steht ein Flüchtlingscamp mit hunderten Zelten.

Bildlegende: Rodothea Seralidou

Der Hafen von Piräus ist eine inoffizielle Flüchtlingsunterkunft, die Regierung hat ihn gar nicht als Camp vorgesehen. Erst als sich immer mehr Flüchtlinge dort niederließen und ihre Zelte aufstellten, reagierte die staatliche Hafengesellschaft und stellte die Halle zur Verfügung. Doch pünktlich zu den Sommerferien sollen die Flüchtlinge den Hafen nun verlassen müssen.

Autor/in: Rodothea Seralidou, Redaktion: Stefan Kohler