Atomkatastrophe Tschernobyl - 30 Jahre danach

Heute jährt sich der schlimmste Unfall in der friedlichen Nutzung der Atomenergie zum 30. Mal. Und noch immer ist es nicht gelungen, das strahlende Material aus dem Unglücksreaktor zu bergen.

Beiträge

  • «Bilder von Katzen mit vier Ohren wurden zensuriert»

    3000 Jahre wird es dauern, bis die Sperrzone um das ehemalige Atomkraftwerk Tschernobyl wieder bewohnbar sein wird. Trotzdem leben bereits jetzt wieder Menschen dort.

    Dem deutschen Fotografen Alexander Hofmann war es möglich die Sperrzone zu besuchen und zu fotografieren.

    Im Gespräch mit Christoph Kellenberger schildert er, wie er sich dort bewegt und was er gesehen hat.

    Alexander Hofmann's Buch "Tschernobyl" ist im Stämpfli Verlag Bern erschienen.

    Christoph Kellenberger

Redaktion: Iwan Santoro