Aus Kohle macht man in den USA immer noch viel Kohle

US-Präsident Barack Obama will erreichen, dass Kohlekraftwerke in seinem Land deutlich weniger umweltschädliches CO2 in die Luft lassen. Obama muss allerdings mit Widerstand rechnen. Einzelne Bundesstaaten, aber auch die mächtige Kohleindustrie, haben keine Freude an den Absichten des Präsidenten.

Tunnel führt in den Berg in eine Kohlemine, davor ein Gitter und eine Gruppe von Männern mit Helmen
Bildlegende: Eingang zu einer Kohlemine in Kentucky Keystone

Die Wirtschaftsjournalistin Miriam Braun in New York erklärt im Gespräch, weshalb die Pläne teilweise auf heftige Ablehnung stossen.

Autor/in: Miriam Braun, Redaktion: Hans Ineichen