Autoindustrie hat keine Zukunft: Opel zieht aus Russland ab

Der Autobauer Opel zieht sich komplett aus Russland zurück. Das Werk in Sankt Petersburg wird schon im Sommer stillgelegt. Opel verlässt einen Markt, der bis vor Kurzem noch als Goldgrube galt.

Das Logo eines Opel-Fahrzeugs in Sankt Petersburg. Der Autobauer wird sein Werk im Sommer schliessen. Aufnahme vom 18. März 2015.
Bildlegende: Keine Zukunft für die Automobilindustrie: Ein Opel in St. Petersburg. Keystone

Für die russische Industrie ist dieser Rückzug ein schlechtes Zeichen, sagt Benjamin Triebe, NZZ-Wirtschaftskorrespondent in Moskau.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Hans Ineichen