Bootsflüchtlinge: In Tunesien schauen die Menschen seltener weg

Nach dem Drama vor Lampedusa debattiert ganz Europa über Flüchtlinge und Migration. Viele Flüchtlinge stechen von Tunesien aus in See. Saïda Keller-Messahli ist Präsidentin des Forums für einen fortschrittlichen Islam und befindet sich zur Zeit in Tunesien.

Flüchtlinge, die mit Holzkähnen in See stechen – immer häufiger auch Thema in Tunesien.
Bildlegende: Flüchtlinge, die mit Holzkähnen in See stechen – immer häufiger auch Thema in Tunesien. Keystone

Saïda Keller-Messahli sagt, die tunesische Bevölkerung beschäftige sich nun häufiger mit den Bootsflüchtlingen.

Autor/in: Urs Gilgen, Redaktion: Susanne Schmugge