Brasilien: «Die WM 2014 ist sicher nicht in Gefahr»

Fifa-Präsident Sepp Blatter sorgt für Aufregung in Brasilien. In einem Interview mit der Westschweizer Zeitung «24 heures» äusserte sich der Präsident des Weltfussballverbands kritisch über die Vorbereitungen zur WM 2014 im Lande. Der Stadionbau habe viel zu spät begonnen.

Das WM-Stadion in Sao Paulo nach einem Unfall mit einem Kran im November 2013.
Bildlegende: Das WM-Stadion in Sao Paulo nach einem Unfall mit einem Kran im November 2013. keystone

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff reagierte auf Blatters Kritik. Auf Twitter schrieb sie, Brasilien werde eine tolle WM durchführen.

Ist Brasilien nun im Verzug mit den Stadien? Ja, sagt Tjerk Brühwiller. Brühwiller berichtet für die NZZ aus Brasilien. Die WM sei aber sicher nicht in Gefahr.

Autor/in: Samuel Burri