Brasiliens Senat suspendiert Dilma Rousseff

Der Senat hat klar für das Amtsenthebungsverfahren gegen Brasiliens Präsidentin gestimmt. Sie wird fürs Erste suspendiert, die Amtsgeschäfte übernimmt ihr Stellvertreter.

Beiträge

  • «Wäre die Präsidentin ein Mann, wäre es wohl anders gekommen»

    Dilma Rousseff wird von einer arrivierten und konservativen Männerriege abgesetzt. Dass Rousseff die erste Frau ist im Amt, spiele deshalb auch eine Rolle, sagt Kai Michael Kenkel.

    Er Professor an der Katholischen Universität Rio de Janeiro und zur Zeit als Gastforscher am German Institute of Global and Area Studies in Hamburg tätig.

    Salvador Atasoy

  • «Rousseff hinterlässt einen Scherbenhaufen»

    Die wirtschaftliche Situation werde sich so schnell nicht nachhaltig verbessern, sagt Peter Sester. Er ist derzeit Inhaber des Lehmann Chairs, eines durch brasilianische Gelder (Fundação Lemann) geförderten Lehrstuhls zum Thema Wirtschaft und Recht in Brasilien an der Universität St. Gallen.

    Salvador Atasoy