Burma: Ein Land im Boom empfängt seine Nachbarn

Das südostasiatische Land Burma ist Gastgeber des Asean-Gipfels. Das ist Zeichen für ein Land im Aufbruch.

Wir reden über die Wirtschaft des Landes, aber auch über seinen Umgang mit Minderheiten.

Beiträge

  • «Es wird gebaut, dass sich die Balken biegen»

    Seit dem Beginn der Öffnung vor rund drei Jahren fliessen Investitionen im grossen Stil nach Burma. Unser Asien-Mitarbeiter Peter Achten ist derzeit im Land unterwegs. Er schildert uns im Gespräch, wo der Wirtschaftboom sichtbar wird.

    Urs Gilgen

  • Was müssen Schweizer Investoren in Burma beachten?

    Auch aus der Schweiz gibt es Investoren: Der ABB-Konzern zum Beispiel hat jüngst seine Filiale in Burma wieder-eröffnet.

    Einer, der Schweizer Investoren in Burma unterstützt, ist Wolfgang Schanzenbach. Er leitet die Abteilung für Asien und Pazifik bei «Switzerland Global Enterprise» und besucht das Land mehrmals im Jahr. Er beschreibt, was die Unternehmen in Burma erwartet.

    Matthias Heim

  • «Die Rohingya sind absolute Parias in Burma»

    Eine Gruppe profitiert nicht von der politischen Öffnung in Burma: Die muslimische Minderheit der Rohingya wird weiterhin drangsaliert und bedroht. In den letzten Wochen sind gegen 16 000 Rohingya-Muslime mit Booten in Richtung Thailand und Malaysia geflohen. Immer wieder gibt es Übergriffe.

    Im Gespräch schildert unser Asien-Mitarbeiter Peter Achten die Lage.

    Urs Gilgen

Redaktion: Hans Ineichen