Cameron will islamische Gelder nach London holen

Der britische Premierminister David Cameron will London zu einem weltweiten Zentrum für den islamischen Finanzhandel machen. Das sagte er gestern am islamischen Welt-Wirtschafts-Forum in London. Welches Ziel verfolgt er damit?

London will Geld aus islamischen Ländern anziehen.
Bildlegende: London will Geld aus islamischen Ländern anziehen. Keystone

Laut Cameron soll Grossbritannien als erstes westliches Land islamische Anleihen - Sukuk genannt - herausgeben.

Philipp Wackerbeck ist Experte und Berater für islamisches Finanwesen. Im Gespräch erklärt er, was sich Cameron davon verspricht, den islamischen Handel nach London zu holen.

Autor/in: Steffen Riedel, Redaktion: Urs Gilgen