CH: «Menschenhandel in der Landwirtschaft und im Baugewerbe»

Die Schweizer Behörden haben in Sachen Menschenhandel einiges unternommen, in den letzten Jahren: im Sexgewerbe hat sich die Situation verbessert.

Ein amtliches Siegel klebt an der Eigangstuer eines Hotels, in dem eine Polizeirazzia stattfand.
Bildlegende: Polizeirazzia wegen Menschenhandel im Kanton Bern Keystone

Doch in anderen Branchen wie in der Landwirtschaft und im Baugewerbe werde Missbrauch kaum aufgedeckt, heisst es bei der Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration. In der Schweiz läuft seit Mittwoch die «Woche gegen Menschenhande»l.

Moderation: Barbara Peter, Redaktion: Rino Curti