CH: «Woher das Gold tatsächlich kommt, ist nicht geklärt»

Die Schweiz importiert das meiste Gold aus Industrieländern, wie zum Beispiel Grossbritannien. Oder auch aus afrikanischen Ländern, wie Togo. Dies zeigt die Goldhandelsstatistik, die nach über 30 Jahren erstmals öffentlich publiziert wurde.

Ein Mitarbeiter hält einen Goldbarren in den Händen
Bildlegende: Goldbarren in einem Schweizer Banklager

Wo das Gold tatsächlich abgebaut wurde, und unter welchen Umständen, darüber gebe die neuste Statistik aber keine Auskunft. Dies kritisiert Oliver Classen, von der Entwicklungsorganisation «Erklärung von Bern».

Autor/in: Maren Peters, Redaktion: Rino Curti