Cheflöhne sinken im Durchschnitt um ein bis drei Prozent

Die Chefs der grössten Schweizer Unternehmen haben im letzten Jahr im Schnitt ein bis drei Prozent weniger verdient als noch 2011. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie des Beratungsunternehmens «Hostettler, Kramarsch & Partner».

In den Schweizer Teppichetagen sind die Löhne 2012 im Schnitt gesunken.
Bildlegende: In den Schweizer Teppichetagen sind die Löhne 2012 im Schnitt gesunken. Keystone

Eine Untersuchung bei den grössten Schweizer Unternehmen zeigt: Die Cheflöhne sind 2012 im Vergleich zum Vorjahr um ein bis drei Prozent gesunken.

Eine langfristige Tendenz zu tieferen Toplöhnen sehen die Verfasser der Studie aber nicht, auch nicht Co-Autor Stephan Hostettler.

Autor/in: Klaus Ammann, Redaktion: Christina Scheidegger