«China wird im Kinomarkt die USA bald überholen»

Der chinesische Unterhaltungskonzern Dalian Wanda kauft für eine Milliarde Dollar die US-Produktionsfirma Dick Clark. Es ist eine Übernahme, welche die globale Unterhaltungsindustrie mächtig aufmischen dürfte.

Weiter auf Einkaufstour in Hollywood: Zu sehen ist Wang Jianlin, Chef des chinesischen Konzerns Wanda.
Bildlegende: Weiter auf Einkaufstour in Hollywood: Wang Jianlin, Chef des chinesischen Konzerns Wanda. Reuters

Die Firma Dick Clark, die aufgekauft wird, produziert für das amerikanische Fernsehen die «Golden Globes» und andere grosse TV-Shows. Und der Käufer, der chinesische Konzern Wanda, gehört einem der reichsten Männer Chinas, dem Milliardär Wang Jianlin.

Frage an Martin Aldrovandi, unseren Korrespondenten in Schanghai: Warum kauft die Wandagruppe diese grosse amerikanische Produktionsfirma?

Moderation: Philippe Chappuis, Redaktion: Daniel Eisner