«Das ist eine temporäre Massnahme der FINMA»

sagt UBS-Konzernchef Sergio Ermotti zu den Vorgaben der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht, welche von der UBS mehr Rückstellungen verlangt. Die UBS müsste demnach ihre Risiken um rund 28 Milliarden Franken höher ansetzen als bisher.UBS-Chef Sergio Ermotti reagiert erstaunlich gelassen:

UBS-Chef Sergio Ermotti an einer Veranstaltung in St. Gallen
Bildlegende: UBS-Chef Sergio Ermotti an einer Veranstaltung in St. Gallen Keystone

Autor/in: Jan Baumann, Redaktion: Iwan Santoro