Das Konklave in Rom

Die 115 wahlberechtigten Kardinäle aus aller Welt bestimmen den neuen Papst. Das Konklave beginnt am Dienstagnachmittag mit dem feierlichen Einzug der Kardinäle in die Sixtinische Kapelle. Bereits am Abend soll dann der erste Wahlgang stattfinden.

Beiträge

  • «Gesucht wird eine Art spiritueller Manager»

    Das Konklave läuft unter grösster Geheimhaltung ab, die Kardinäle dürfen keinen Kontakt zur Aussenwelt haben. Es wird so lange hinter verschlossenen Türen gewählt, bis eine Mehrheit zustande kommt.

    Dass am ersten Tag schon ein Papst gewählt und weisser Rauch über der Sixtinischen Kapelle aufsteigen wird, sei unwahrscheinlich, sagt der Leiter Religion von SRF 2 Kultur, Hansjörg Schultz, im Gespräch.

    Barbara Büttner

  • Bei den Buchmachern ist Erzbischof Angelo Scola Favorit

    Wie lange dauert es, bis der neue Papst gewählt ist? Die 115 Kardinäle, die das neue Oberhaupt der katholischen Kirche bestimmen, müssen so lange wählen, bis einer der Kandidaten eine Zwei-Drittel-Mehrheit hat - und das kann dauern.

    Über solche Ungewissheiten freuen sich die Wettbüros. Sie bieten nicht nur Wetten auf die Dauer des Konklaves oder den Namen des neuen Papst, sondern auch Wetten der eher obskuren Art an.

    Martin Alioth

Redaktion: Barbara Peter