«Das Szenario eines Strommangels wird massiv unterschätzt»

Stellen wir uns vor: Ein Viertel der Bevölkerung ist krank, gleichzeitig fällt der Strom für zwei Tage aus, und auch danach herrscht Strommangel. Wie die Behörden mit einer solchen Notlage umgehen sollen, wird im Herbst in der sogenannten Sicherheitsverbundübung 2014 geübt.

Toni Frisch, früher Chef humanitäre Hilfe des Bundes.
Bildlegende: Toni Frisch, früher Chef humanitäre Hilfe des Bundes. Keystone

Heute sensibiliseren Spezialisten die zuständigen Personen der Kantone.

Eine Grippe-Pandemie und gleichzeitig ein grosser Stromausfall - wo gäbe es da die grössten Probleme? Antworten von Übungsleiter
Toni Frisch, er war früher Chef Humanitäre Hilfe des Bundes.

Autor/in: Lukas Mäder, Redaktion: Daniel Eisner