Déja-vu im Gotthard-Abstimmungskampf

Der Abstimmungskampf für die zweite Gotthardröhre ist seit dieser Woche eröffnet, und er dürfte bei manch einem für ein Déjà-vu sorgen. Vor rund 20 Jahren ging es schon mal um den Gotthard - im Abstimmungskampf um die Alpeninitiative.

Beiträge

  • Argumente zum Gotthardtunnel - damals und heute

    Die Verlagerung des Schwerverkehrs von der Strasse auf die Schiene - das war das Thema vor rund 20 Jahren. Und es tönte sehr ähnlich wie heute.

    Iwan Santoro

  • Pragmatischere Töne von den Befürwortern

    Die Gegner einer zweiten Gotthardröhre befürchten eine Lastwagenlawine durch die Alpen. Die Befürworter bringen die freundeidgenossenschaftliche Solidarität, EU-Standards und die Sicherheit im Strassenverkehr ins Spiel.

    Es sind ähnliche Argumente wie vor rund 20 Jahren - damals ging es um die Alpeninitiative.

    Auch Karin Ingold, Politikwissenschaftlerin an der Universität Bern, kommen die heutigen Argumente bekannt vor.

    Iwan Santoro