Demonstranten im Irak fordern mehr Rechte

Der Irakische Regierungschef Nuri al-Maliki steht unter Druck: Seit über einer Woche demonstrieren Malikis Gegner in mehreren Provinzen des Landes gegen seine Regierung.

In Kirkuk demonstrieren Iraker für die Freilassung politischer Gefangener
Bildlegende: In Kirkuk demonstrieren Iraker für die Freilassung politischer Gefangener Keystone

In Bagdad versammelten sich nach dem Freitagsgebet einige hundert Demonstranten in dem vorwiegend von Sunniten bewohnten Viertel Al-Adhamija. Die Kundgebungen standen unter dem Motto «Freitag der Standfestigkeit». Einige sprechen schon von einem "irakischen Frühling". NZZ-Korrespondentin Inga Rogg

 

Autor/in: Helen Hürlimann, Moderation: Christoph Kellenberger, Redaktion: Erich Wyss