Demonstrationen beim Klimagipfel wegen Terrorgefahr verboten

Keine Demonstrationen während der Klimakonferenz in Paris: Die Behörden haben zwei geplante Grosskundgebungen vor Beginn und kurz nach Abschluss des Klimagipfels nicht bewilligt. Nach den Terroranschlägen vom letzten Wochenende müsse jegliches Risiko vermieden werden, so die Begründung.

Polizisten und Soldaten in den Strassen von Paris nach den Terror-Anschlägen
Bildlegende: Polizisten und Soldaten in den Strassen von Paris nach den Terror-Anschlägen Keystone

Patrick Hofstetter ist Koordinator der Dachorganisation Klima-Allianz Schweiz und leitet beim WWF den Bereich Klimapolitk. Er bedauert das Demonstrationsverbot der Pariser Behörden, sagt aber auch, dass die Zivilgesellschaft in Paris trotzdem sichtbar sein wird.

Autor/in: Simone Weber, Moderation: Tina Herren