«Den Flughäfen auf dem Balkan gehts gut, den Airlines nicht»

Viele kleine Fluggesellschaften im ehemaligen Jugoslawien stecken in Schwierigkeiten. Zum Beispiel die bosnische B&H Airlines. Sie besitzt gerade mal zwei Flugzeuge und die müssen derzeit beide am Boden bleiben. Probleme haben auch die Fluggesellschaften von Kroatien oder Montenegro.

Das Bild zeigt ein Flugzeug der Air Serbia in einem Hangar, davor eine Flight Attendant

Unser Mitarbeiter Walter Müller in Belgrad spricht über die Gründe für die Krise bei den Fluggesellschaften in der Region und über mögliche Auswege.

Autor/in: Barbara Peter