Der Absturz von Flug MH17

Noch immer sind viele Fragen offen beim Flugzeugabsturz in der Ostukraine. Insgesamt starben fast 300 Menschen. Rund die Hälfte der Passagiere der Maschine der Malaysia Airlines waren Niederländer, das Flugzeug war von Amsterdam nach Kuala Lumpur unterwegs.

Beiträge

  • «Ein technisches Versagen ist unwahrscheinlich»

    Flug MH17 sei gezielt abgeschossen worden. Von dieser These geht die amerikanische Regierung aus. Das sei durchaus eine Möglichkeit, es kämen aber auch noch andere Optionen in Betracht. Das sagt Aviatik-Experte Matthias Schmid. Er berät Unternehmen im Bereich Luftfahrtsicherheit.

    Im Gespräch erklärt Matthias Schmid, warum die Boeing der Malaysia Airlines das Konfliktgebiet nicht umflogen hatte und was dieses Unglück wirtschaftlich für die Fluggesellschaft bedeutet.

    Barbara Peter

  • «Negative Folgen für die Malaysia Airlines sind absehbar»

    Der Flugzeugabsturz - eine Tragödie auch für die Fluggesellschaft Malaysia Airlines. Nicht zuletzt, weil es für die Airline die zweite Katastrophe innerhalb weniger Monate ist, nach dem Verschwinden einer Maschine im Indischen Ozean im vergangenen März.

    Wirtschaftsredaktorin Maren Peters über die Konsequenzen für die Airline.

    Samuel Wyss

  • «Solche Boden-Luft-Raketen kriegt man nicht auf dem Schwarzmarkt»

    Das Flugzeug der Malaysia-Airline mit 300 Passagieren an Bord wurde mutmasslich von einer Rakete abgeschossen, in 10'000 Metern Höhe. Welche Waffen kommen da in Frage? Einschätzungen von Auslandredaktor Fredy Gsteiger.

    Samuel Wyss

  • «Täglich fliegen unzählige Passagierflugzeuge über Kriegsgebiet»

    Nach dem Flugzeugabsturz in der Ostukraine stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist es normal, dass Passagierflugzeuge über Kriegs- und Krisengebiet fliegen? Informationen von Vladi Barrosa, Mediensprecher bei der Flugsicherungsgesellschaft Skyguide.

    Samuel Wyss

  • «Bevölkerung und Regierung sind gleichermassen fassungslos»

    Von den 300 verunglückten Passagieren stammte der Grossteil aus den Niederlanden. Wie reagieren die Menschen im Land auf diese Katastrophe? Informationen von Elsbeth Gugger in Amsterdam.

    Lorenzo Bonati

Redaktion: Barbara Peter