«Der Europarat bleibt auch mit den Schwierigen in Kontakt»

Der Europarat befasst sich heute mit der Ukraine und Russland. Zur Debatte steht der befristete Entzug des Stimmrechts der russischen Delegation, aber auch ein Ausschluss der Russen.

Andreas Gross während einer Versammlung des Europarats am 23. April 2013.
Bildlegende: Andreas Gross während einer Versammlung des Europarats am 23. April 2013. Keystone

Der Schweizer SP-Nationalrat und Europarats-Abgeordnete
Andreas Gross findet einen Ausschluss keine schlaue Idee.

Autor/in: Susanne Schmugge, Redaktion: Hans Ineichen