«Der Genfer Autosalon ist eher für die traditionellen Autobauer»

Die schnellsten Boliden aber auch die neusten Alltagsautos aller Art stehen am 85. Genfer Autosalon zur Schau. Was aber auffällt, das selbstfahrende Auto fehlt in Genf. Das sei bemerkenswert, sagt der renommierte Professor für Auto-Forschung, Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg.

Aufnahme eines Autos am Autosalon in Genf, daneben steht eine junge Frau.
Bildlegende: Ab Donnerstag öffnet der 85. Autosalon in Genf seine Türen fürs Publikum. Keystone

Autor/in: Klaus Ammann, Redaktion: Barbara Peter