«Der Terror des IS hat Iraks Fussballbegeisterung noch verstärkt»

Die irakischen Fussballer haben sich am Wochenende für die Olympischen Sommerspiele in Rio qualifiziert. Irak gewann das entscheidende Spiel gegen Katar 2 zu 1. Es ist die erste Olympiaqualifikation seit zwölf Jahren für Iraks Fussballer.

Irakische Kinder spielen draussen Fussball zusammen
Bildlegende: Irakischen Jungen spielen in der Stadt Nadschaf Fussball. Nadschaft ist 160 Kilometer südlich von Bagdad. Keystone

Bei Olympischen Spielen kämpfen jeweils die Nachwuchsnationalmannschaften um olympisches Edelmetall. Angesichts des Terrors in Irak durch den sogenannten Islamischen Staat ist da trotzdem sehr viel Platz für den Fussball, sagt die Journalistin und Irakkennerin Birigt Svensson.

Autor/in: Roger Aebli, Redaktion: Claudia Weber