Die Affäre Carlos, die EVP und Martin Graf: Die Wahlen in Zürich

Bei den Wahlen vom kommenden Wochenende in Zürich geht es um 7 Sitze in der Regierung - und um 180 Sitze im Kantonsrat.

Verschiedene Themen beschäftigen uns im Vorfeld: etwa die Auswirkungen der Affäre Carlos auf die Wahlen, und warum ein Muslim für die evangelische Volkspartei kandidiert.

Beiträge

  • «Wieviele Stimmen kostet Graf die Affäre Carlos?»

    Im Wahlkampf nach wie vor ein grosses Thema ist die Affäre Carlos - und damit auch der Grüne Regierungsrat Martin Graf, der in dieser Affäre keine glückliche Figur machte. Die Zeitung «Blick» betitelte ihn einst gar als «Pannen-Politiker», der weit mehr rede als leiste.

    Wie stark also wackelt der Sitz von Graf wirklich?

    Curdin Vinzenz

  • «Politiker mit Migrationshintergrund werden zunehmen»

    Für den Zürcher Kantonsrat kandidiert auch Blerim Bunjaku. Zwar steht er nicht im Rampenlicht - interessant ist seine Kandidatur aber trotzdem. Denn: Bunjaku ist Muslim und kandidiert für die Evangelische Volkspartei (EVP).

    Ein Muslim, der für eine explizit christilche Partei kandidiert - ist das nicht ein Widerspruch?

    Christoph Kellenberger hat darüber mit dem Politikwissenschaftler Nenad Stojanovic gesprochen.

    Christoph Kellenberger

Autor/in: Christoph Kellenberger, Redaktion: Salvador Atasoy