«Die Animosität zwischen Obama und Netanjahu ist sehr gross»

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu ist zu Besuch in den USA, wo er am Dienstag, zwei Wochen vor den israelischen Wahlen, eine Rede vor dem US-Kongress halten wird.

Benjamin Netanjahu spricht vor American Israel Public Affairs Committee (AIPAC) in Washington.
Bildlegende: Benjamin Netanjahu bei einer Rede am Montag in Washington. Keystone

Netanjahu war vom Sprecher des republikanischen Repräsentantenhauses eingeladen worden, ohne dass US-Präsident Obama darüber informiert wurde. Präsident, Vizepräsident und Aussenminister werden deshalb nicht mit Netanjahu zusammentreffen - ein bislang einmaliger Vorgang im Verhältnis der beiden Länder. Dies zeige, wie beschädigt die Beziehungen sind, sagt der USA-Korrespondent des Tagesanzeigers, Walter Niederberger.

Autor/in: Hans Ineichen, Redaktion: Salvador Atasoy