«Die Chinesen können ihr Auto nicht einfach stehen lassen»

Mit dem Winter kommt in China auch die Luftverschmutzung. Wegen der Wetterlage und der Kohleheizungen liegen die Grossstädte Chinas in der kalten Jahreszeit regelmässig in dichtem Smog. Besonders betroffen ist derzeit die Millionen-Stadt Harbin im Nordosten Chinas.

Die Journalistin Ruth Kirchner schildert Barbara Peter im Gespräch, wie die Lage in Harbin zur Zeit genau ist.