«Die Korruptionsaffäre wird gefährlich für Erdogan»

Mit deutlichen Worten hat sich der neue türkische EU-Minister an die Europäische Union gewandt: Europa soll sich aus den inneren Angelegenheiten der Türkei heraushalten.

Recep Tayyip Erdo?an an einem Meeting.
Bildlegende: Recep Tayyip Erdo?an an einem Meeting. Reuters

Er reagierte damit auf die Aufforderung der EU an die Türkei, bestehende Korruptionsvorwürfe gegen Premierminister Erdogan restlos aufzuklären.

Diese deutlichen Worte des türkischen EU-Ministers seien vorallem zur Beruhigung der türkischen Bevölkerung und zur moralischen Stärkung des Regierungschefs gedacht, sagt der Journalist Thomas Seibert. 

Redaktion: Nicoletta Cimmino