«Die malische Armee ist in einem extrem schlechten Zustand»

Zwar haben die französische Armee und ihre afrikanischen Alliierten die Herrschaft der Islamisten in Nord-Mali rasch beendet. Doch befriedet ist die Region noch längst nicht.

Kämpfe in der nord-malischen Stadt Gao
Bildlegende: Kämpfe in der nord-malischen Stadt Gao Keystone

Immer wieder setzen die Islamisten neue Nadelstiche. So kam es am Mittwoch in Gao, der grössten Stadt im Norden Malis, erneut zu heftigen Kämpfen.

Der Journalist Alexander Göbel ist soeben aus der umkämpften Region zurückgekehrt. Die schlechte Ausrüstung der malischen Truppen in der Region habe ihn überrascht, sagt er im Gespräch.

Autor/in: Anna Lemmenmeier, Redaktion: Barbara Peter